Das Frühlings-Festival wurden vom Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche eingeführt, der am Manjushri KMC zwischen 1995 und 2009 an 15 Frühlings-Festivals gelehrt hat.

Vor 41 Jahren nahm der weltbekannte buddhistische Meditationsmeister und Gelehrte, der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche, die Einladung an, in den Westen zu kommen und die Menschen der modernen hektischen Welt in buddhistischer Meditation zu unterrichten.

Mit tiefgründiger persönlicher Erfahrung von Buddhas Lehren und bemerkenswertem Einblick in die Bedürfnisse der zeitgenössischen Gesellschaft lehrte er die Praxisarten des modernen Buddhismus – von sehr praktischen Methoden unsere menschlichen Probleme zu lösen und Glück im Alltag zu finden bis hin zu erhabenen Meditationen, die durch die Praxis des Mahamudra zur Erleuchtung führen.

Während der letzten 41 Jahre gab der Ehrwürdige Geshe-la, wie er liebevoll genannt wird, nicht nur Tausende von Unterweisungen und gewährte alle wesentlichen Tantrischen Ermächtigungen, sondern arbeitete auch unermüdlich dafür, die Praxisarten des modernen Buddhismus den Menschen in der ganzen Welt zugänglich zu machen, indem er eine globale Infrastruktur aufbaute, um deren Wachstum und Entwicklung jetzt und in der Zukunft zu unterstützen.

Durch seine selbstlose Hingabe hat dieser bescheidene Mönch die Herzen unzähliger Menschen auf der ganzen Welt berührt und ihnen geholfen, einen glückseligen Weg zu andauerndem Glück und innerem Frieden zu entdecken.

Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche, der den Weg für die Einführung des modernen Buddhismus in unsere heutige Zeit bereitet hat, ist ein zeitgenössischer buddhistischer Meditationsmeister und Halter der mündlichen Ganden Überlieferungslinie.

Ohne unseren Geist zu schulen können wir unsere menschlichen Probleme nicht lösen.
Ehrwürdiger Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche